FSV 06 Kölleda e.V.

1.Frauen : Spielbericht Landesklasse, 2.ST

FSV 06 Kölleda   SG SV Dietzhausen
FSV 06 Kölleda 1 : 7 SG SV Dietzhausen
(1 : 3)
1.Frauen   ::   Landesklasse   ::   2.ST   ::   03.09.2017 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lisa-Marie Mahler

Assists

Anika Dolz

Torfolge

0:1 (11.min) - SG SV Dietzhausen
0:2 (22.min) - SG SV Dietzhausen
0:3 (38.min) - SG SV Dietzhausen
1:3 (42.min) - Lisa-Marie Mahler (Anika Dolz)
1:4 (48.min) - SG SV Dietzhausen
1:5 (61.min) - SG SV Dietzhausen
1:6 (68.min) - SG SV Dietzhausen
1:7 (79.min) - SG SV Dietzhausen

Klare Niederlage gegen Spitzenteam

Am Sonntag hatten wir den Vorjahresmeister der Landesklasse zu Gast. Wir wollten sicher stehen, hinten zu machen und uns versuchen gut zu präsentieren. Dietzhausen/Walldorf war schon am ersten Spieltag in Torlaune und wir wollten es ihnen nicht einfach machen. Im Gegensatz zu den beiden Spielen davor, die wir mit derselben Elf bestritten, mussten wir heute auf Julia Kreutz(gelb-rot-gesperrt), Gundi und Lisa Mahler von Beginn an verzichten. Für die drei rückten Franzi, Martina und Lisa Walter, die ihr erstes Spiel bestritt, in die Startelf.

Dietzhausen/Walldorf kam langsam in Fahrt und nutzte in der 11. Minute die Chance zur Führung. Wir kämpften weiter gegen die Angriffe und verhinderten weitere Tore. In der 22. Minute war es ein individueller Fehler, der Dietzhausen/Walldorf das Tor zum 2:0 öffnete. Auch das 3:0 folgte noch in der ersten Halbzeit. Wir wechselten, Lisa Mahler kam für Lisa Walter. Wir kombinierten uns nun auch mehrmals bis zum Strafraum der Gäste. In der 42. Minute hielt Zoe gut und brachte den Ball sofort wieder ins Spiel. Ani setzte sich durch und bediente Lisa in der Mitte. Erst 4 Minuten auf dem Feld gelang ihr auch schon ein Treffer. So ging es mit einen 1:3 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte war uns der Gegner klar überlegen und erzielte noch 4 Tore. Trotzdem gaben wir alles und ließen die Gäste teilweise verzweifeln. Das Ergebnis klingt zwar sehr deutlich, aber man merkt, dass die Mannschaft mit jedem Spiel auf dem Großfeld sicherer wird. Jetzt gehen wir in ein freies Wochenende und dann begrüßen wir Schlotheim.

 


Zurück