FSV 06 Kölleda e.V.

F-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, Staffel 3, 3.ST

SV Concordia Riethn.   FSV 06 Kölleda
SV Concordia Riethn. 2 : 2 FSV 06 Kölleda
(1 : 0)
F-Junioren   ::   Kreisoberliga, Staffel 3   ::   3.ST   ::   02.09.2017 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Finn Collin Benda, Lennox Dreer

Assists

Yosuf Al-Hayes, Lennox Dreer

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (6.min) - SV Concordia Riethn.
1:1 (21.min) - Finn Collin Benda (Lennox Dreer)
2:1 (37.min) - SV Concordia Riethn.
2:2 (40.min) - Lennox Dreer (Yosuf Al-Hayes)

Zweimal Rückstand aufgeholt

Liebe Leser, heute berichten wir vom 3. Spieltag unserer F-Junioren. Es ging nach Riethnordhausen. Dort erwartete uns ein äußerst symphatischer Gegner der Spielgemeinschaft Hassleben/Riethnordhausen. Das Spiel verlief, um es auf den Punkt zu bringen, so wie es Olbersleben letzte Woche erging. Machst du die Dinger vorne nicht rein, kassierst du hinten. Die Gastgeber hatten im ganzen Spiel zwei Konter und diese machten sie beide rein. Aber erst einmal von vorne...

Da Hannah kurzfristig erkrankte, rückte Lennox ins Tor. Unbedacht dessen, hatten wir kein Torwarttrikot dabei. Bereitwillig leihte uns die Concordia eines ihrer. Vielen Dank dafür! 

Das Spiel startete mit zahlreichen Chancen unsererseits. Die ersten 5 Minuten erweckten den Eindruck, dass es einfach werden könnte. Doch da haben wir uns verschätzt und rückten hinten zu sehr auf. Ein Konter von Riethnordhausen in der 6. Spielminute konnte nicht mehr gestoppt werden und Lennox rutschte der Ball durch die Hände. 1:0 für die Gastgeber. Jetzt hieß es neu ordnen und besser stehen, was wir auch gut umsetzten. Yosuf kam immer wieder gefährlich über den rechten Flügel und brachte gezielte Pässe vor das Tor, doch wir setzten die Bälle nicht in Zählbares um. Als Jorge frei zum Schuß kommt, hämmert er den Ball leider nur an die Latte. Leicht gefrustet ging es in die Pause.

Das Trainerteam leistete nun Motivationsarbeit und nahm eine risikoreiche Umstellung vor. Da uns zentral noch ein Wirbelwind fehlte stellten wir Lennox aus dem Tor ins Mittelfeld. Den Job im Tor musste Trainersohn "Benni" übernehmen. Jetzt hieß es volles Risiko. Und wieder ging der Plan auf. Nach der Pause haben wir Anstoß. Es ging nach vorne. Lennox gab die Vorlage und Finn netzte ein. Der ersehnte Ausgleich direkt nach Wideranpfiff. Weiter ging es. Riethnordhausen hatte kaum Chancen. Lennox war überall und klärte souverän. Yosuf wurde durch 2 Gegenspieler gedeckt und aus dem Spiel genommen. Wir drängten Riethnordhausen in deren Hälfte. Es war kaum noch ein Durchkommen für die Gastgeber. Benni hatte bis zur 37. Minute keine Ballberührung. Bis es dann zur Ecke für Riethnordhausen kam, welche direkt verwandelt wurde. Keine Chance für unseren Torhüter. Es stand 2:1 für "Nurzen" und es waren nur noch 2 Minuten zu spielen. Wir warfen alles nach vorne. Schließlich war es Lennox der mit dem Schlußpfiff das 2:2 markierte. Gänsehautfeeling!! 

Fazit: Es war eindeutig mehr drin gewesen. Und wieder entpuppte sich die in der Hablzeit getroffene Entscheidung als cleverer Schachzug des Trainerteams! 


Quelle: AD
Zurück